UNMITTELBAR
  die Erholung in Krim. Bachtschissarai  
WESENTLICH RU BY ES FR UA DE EN    
die Erholung in Bachtschissarai
  • die Saisons und das Publikum
  • die Wohnfläche, eine Ernährung
  • die Verbindung, der Kommunikation
  • das Geld, der Dose
  • die Kurfaktoren
  • die Natur und die Naturschutzgebiete
  • Tschair – der Waldgarten
  • der Historischen Ereignisse
  • Bachtschissarai, Tschufut-kale
  • Tepe-kermen
  • Mangup und Eski-kermen
  • das Krimobservatorium
  • Orlowka, Katscha
  • Kujbyschewo, Falken-
  • die Übersicht der Strände. Naturism
  • die Sicherheit und die Hygiene
  • die Krimküche
  • die Krimmusik
  • die Märkte, die Geschäfte
  • die Weinbereitung
  • die Ereignisse und die Feiertage
  • der Bergtourismus
  • die Jagd und der Fischfang
  • die Felsen und die Höhlen
  • das Rollen nach der Unwegsamkeit
  • die Expeditionen
  • die Räte den Autotouristen
  • die Karte Bachtschissarais
  • die Karte des Chanski Palastes
  •  
    die Heilstätten Bachtschissarais
  • das Sanatorium ' Tschernomorez '
  • die Pension ' die Welle '
  • die Pension ' der Regenbogen '
  • die Pension ' die Meeresbucht '
  • die Pension ' Sandig '
  • die Pension ' Bei der Meeresbucht '
  • die Pension ' die Gemütlichkeit '
  • DOL ' Von ihm. Kasakewitscha '
  • DOL ' der Delphin '
  • DTOL ' Krim '
  • die Basis der Erholung ' der Funke '
  • die Basis ' adler-salet '
  • die Basis ' der Halt '
  •  
    die Karte
    ru - es - en - by - de - ua - fr
     
    andere Vorschläge








  •  
    die Wechselkurse


     

    die Natur und die Naturschutzgebiete

    haben sich die Krimberge von drei parallelen Reihen von Sewastopol bis zu Feodossija auf 150 Kilometer im Süden gestreckt. Ihre Südabhänge fast otwesny, und nord- gehen in meschgrjadowyje die Senkungen oder die Ebenen sanft über.

    bilden Zwei nicht hohe Reihen (Äusserlich und Inner) das Krimvorgebirge , zerschnitten auf die abgesonderten Massive von den malerischen Flusstälern im Norden. Im westlichen Teil des Vorgebirges, das sich fast innerhalb des Bachtschissaraier Bezirkes vollständig einrichtet, richten sich anderthalb Zehnen der berühmten Höhlenstädte und der Klöster ein.

    den Überfluss der Grotten und der felsartigen Vorsprünge in iswestnjakowych die Abhänge des Vorgebirges, sowie das günstige Mikroklima haben ihre entscheidende Rolle in der Kultur der altertümlichen Steinzeit bestimmt.

    erreichen die Höhen der Äusserlichen Reihe 583 m über dem Meeresspiegel – das Massiv Mangup im Westen, seine senkrechten Abhänge macht der grandiose Eindruck. Die Äusserliche Reihe besteht nur im Bachtschissaraier Bezirk aus zwei Reihen kuest. Die schönsten Massive, ähnlich Tepe-kermen, wyssjatsja von den abgesonderten Bastionen.

    belebt die Äusserliche Reihe das Relief aus dem Norden von der Trasse Sewastopol – Simferopol (und ist nach Osten kaum weiter) von den abgesonderten Massiven in der Höhe von 140 bis zu 362 Meter mit den dunkelgrünen Flecken der Kiefernwälder, hauptsächlich die Künstlichen nur. Sie ist nur dafür, wer sich an der Westlichen Küste (Utschkujewki, Sandig erholt) interessant, um auf dem Pferd oder das Mountainbike oder poletat mit dem Gleitschirm zu fahren und, die übrige "hochgelegene" Anmut zu schmecken.

    Überhaupt der beste Teil für den Tourismus sind die Täler und die Massive zwischen der Inneren Reihe des Vorgebirges und der Hauptreihe. Im Altertum wegen der privaten Einfälle der Steppennomaden verwirklichte sich die Transportmitteilung zwischen den Siedlungen in diesem Streifen, jetzt fast menschenleer, nicht von der berührten Asphaltzivilisation.

    die Hauptreihe auf, oder steht übertritt Jajla (nach krymsko-tatarski - die Sommerweiden) fast von der ununterbrochenen Barriere, dessen Höhe gerade bei der Küste im westlichen Teil (beim Kap Ajja oder beim Bären-Berg) mehr 500 Meter bildet, und im zentralen Teil, der schon von der Küste auf etwas Kilometer verschoben ist Tausend Meter. Die Reihe verbirgt von den kalten Winden beim steilen Südabhang den engen Streifen des Festlands - die berühmte Südküste Krim ( JUBK ). Über Jajloj, der hügeligen Hochebene, werden die abgesonderten Hügel und die Berge erhöht. Sechs von ihnen übertreten 1500 Meter, der große Teil befindet sich auf der Hochebene Babugan-jajla, einschließlich Roman-kosch, der höchste Punkt Krim – 1545 m, sowie der wirkungsvollste Gipfel, mit der reichsten Übersicht – der eklisi-Brecher (das Kirchliche Kap) auf Tschatyr-dage, mit der Notiz haben Viele den Reiserouten, die in Bachtschissarai anfangen, von der Kulmination die 1527 m die Gipfel der Hauptreihe, und dem verdienten Preis – das Baden an den Stränden der Südküste.

    Auf der Hauptreihe fällt viel mehr Ablagerungen aus, so dass das prächtige Kraut der alpinen Wiesen und die weichen Linien der Hügel uns zum Zentrum Europas, wobei romantisch, mittelalterlich verlegen. Die Abwesenheit des Asphalts und der Starkstromleitungen lässt den Filmmännern vieler Länder zu, hier die Abenteuerfilme zu drehen.

    Etwas birken- roschtschiz, erhalten bleibend noch von der Eiszeit, werden an Russland erinnern. Am meisten berühmt von ihnen unweit der Wetterwarte auf Aj-Petri, befindet sie sich sowohl populärst unter den Touristen als auch zugänglichst.

    Bei dem Südfuß der Hauptreihe sind die Strände nicht nur dem durchsichtigen Wasser gut, sondern auch, von der Möglichkeit, sich zu beschäftigen (oder) mit dem Bergsteigen auf senkrecht oder sogar die negativen felsartigen Wände in der Höhe in Hundert Meter zu liebäugeln. Und obraschtschennost der Strände zur Sonne fast überall nach dem Süden. Die vom Meer widergespiegelten Sonnenstrahlen werden von den Felsen fokussiert, die dazu die Buchten vor dem Wind schützen. Immer kann man "skoworodotschki" für die Bräunung noch in «die Februarfenster» - charakteristisch für Krim die Perioden der Temperatursteigerung finden, oder, die samtige Saison bis zum Ende des Novembers zu verlängern.

    bestehen Jajly aus den Kalksteinen hauptsächlich und sind in Tausenden groß karstowych der Höhlen durchbohrt. Es mnogojarusnyje (bis zu 6 Stockwerken) der Höhle, die senkrechten Brunnen und die Gruben, die die Misserfolge mit den kristallklar reinen Seen erschrecken, niemals tauend sneschnikami und den Gletschern, dem wunderbaren Schmuck aus den Kristallen und kalzitowych natekow und den unglaublich majestätishen Bogen in die Dutzende der Meter in der Höhe. Von ihnen, eigentlich sagend, eben ist die europäische Vorstellung über die Heiligkeit geschehen und es hat sich die Tempelarchitektur entwickelt.

    Sogar in den Bergen bleibt die Natur Krim freundlich zum Menschen, unter Hundert der gefährlichen Tests, die nur den verzweifelten und erfahrenen Sucher der Abenteuer etwas wie speziell erdachten bequemen und die angenehmen Flecken zugänglich sind abgebend, die sogar die Invaliden oder die älteren Leute genießen können. Und ja, natürlich, Bergkrim ist für die Kinder besonders gut, mit denen er einfach spielt, die Ausbildung durch die Abenteuer gebend. Die Geologie, die Botanik, die Zoologie, Geografie, die Geschichte kann man leicht, hinreissend und anschaulich, einfach auf Schritt und Tritt erkennen.

    freilich, wichtigst ist der gute Bergschaffner. Kein Buch wird Ihnen den Dialog mit dem Kenner ersetzen. Zu den Vorrevolutionszeiten der Figur der Schaffner waren nach der Gegenwart kultisch, zum Beispiel, in Bachtschissarai Tatar Messaut war so berühmt, dass sogar die Postkarten mit der Art auf sein Grab am Fuß der Felsen Sublu-kaja ein populäres Souvenir wurden. Und jetzt konzentriert jeder der erfahrenen Schaffner in sich das Wissen auf die Dutzende der Bände, und die Reise wird ein eigenartiges Abenteuer, das exklusive Kino in einem Exemplar!

    In dieser Abteilung wir das abgesonderte Verzeichnis der Schutzobjekte der Region nicht geben. Aller diese werden in den Charakteristiken der touristischen Zentren erwähnt. Der Bezirk unterscheidet sich durch einen höchst in Europa von der Stufe des Schutzsättigungsgrads, und die ersten Naturschutzterritorien sind noch Ende 19 Jahrhunderte – sakasniki Kaiserlich ochot und die Jagdgründe der russischen Aristokratie geschaffen.

    Igor Russanow



    Zusätzlich zum vorliegenden Thema:

    die Saisons und das Publikum
    der Transport, die Wohnfläche, eine Ernährung
    die Verbindung, die Kommunikation, die Massenmedien
    die Bankdienstleistungen, das Geld, die Souvenir
    die Kurfaktoren und die Arzneipflanzen
    Tschair – der Waldgarten
    die Kurze Übersicht der historischen Ereignisse
    © bakhchisaray.com 2004-2009. Bei dem Zitieren der Materialien aufgestellt auf der Webseite, ist die gerade Hyperverbannung auf bakhchisaray.com